top of page
Suche

Die Meditation über das "Ich bin"


Eine tiefgehende Reise zur Selbsterkenntnis


Die Meditation ist eine jahrhundertealte Praxis, die Menschen auf der ganzen Welt nutzen, um innere Ruhe, Klarheit und Erkenntnis zu erlangen. Eine besonders kraftvolle Form der Meditation ist die Meditation über das "Ich bin". Diese Technik ermöglicht es uns, das tiefste Wesen unseres Selbst zu erkennen und eine tiefere Verbindung zu unserem wahren Potenzial herzustellen. Im Kontext der vedischen Weisheit gewinnt diese Praxis zusätzlich an Bedeutung, da sie auf einer jahrtausendealten Tradition basiert, die uns ein umfassendes Verständnis des menschlichen Bewusstseins und der spirituellen Entwicklung vermittelt.


Die Meditation über das "Ich bin" ist eine Form der Kontemplation, bei der wir uns auf die Essenz unseres Seins konzentrieren. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass wir mehr sind als nur unser Körper, unsere Gedanken oder unsere Emotionen. Das "Ich bin" repräsentiert das zeitlose und unveränderliche Selbst, das jenseits der Oberflächenebene des Lebens existiert.


Um diese Meditationstechnik zu praktizieren, finden wir einen ruhigen Ort, setzen uns bequem hin und schließen die Augen. Wir beginnen, unseren Atem zu beobachten und bringen unsere Aufmerksamkeit sanft auf den Satz "Ich bin". Während wir diesen Satz wiederholt in unserem Geist wiederholen, tauchen wir immer tiefer in unser innerstes Wesen ein und lassen jegliche Gedanken oder Ablenkungen los. Diese Praxis ermöglicht es uns, das Konzept des "Ich bin" jenseits der Worte oder des intellektuellen Verständnisses zu erfahren und eine direkte Verbindung zu unserem wahren Selbst herzustellen.


Laut den vedischen Lehren ist das "Ich bin" das ewige Selbst, das in jedem Lebewesen existiert. Es wird als das göttliche Bewusstsein betrachtet, das in allem präsent ist und die Essenz unseres Seins darstellt. Durch die Meditation über das "Ich bin" können wir uns mit dieser universalen Wahrheit verbinden und ein tieferes Verständnis unserer eigenen Existenz entwickeln.


Die vedische Tradition betont auch die Bedeutung der Selbsterkenntnis und der Befreiung von den Begrenzungen des Egos. Sie lehrt uns, dass das wahre Glück und die Erfüllung in der Verbindung mit unserem wahren Selbst liegen, nicht in äußeren Besitztümern oder materiellen Erfolgen. Die Meditation über das "Ich bin" bietet uns einen Weg, diese höhere Ebene des Bewusstseins zu erkunden und uns von den begrenzenden Vorstellungen des Egos zu befreien.


Die Meditation über das "Ich bin" ist eine tiefgehende Praxis, die uns helfen kann, die Essenz unseres Seins zu erkennen und eine tiefere Verbindung zu unserem wahren Potenzial herzustellen. Indem wir uns auf das "Ich bin" konzentrieren, können wir das zeitlose und unveränderliche Selbst erfahren und die Illusion der Trennung überwinden, um eine tiefere Einheit mit uns selbst und der Welt um uns herum zu erleben. Die Meditation über das "Ich bin" ist eine Einladung, die wunderbare Reise der Selbsterkenntnis anzutreten und uns mit unserer wahren Natur zu verbinden.


Eine erweiterte und tiefgehende Variante der Ich-bin-Meditation findest Du hier:



Viel Freude und Tiefgang wünscht Dir

Paul❤️❤️❤️Dein spiritueller Wegbegleiter




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page