top of page
Suche

Die spirituelle Dimension in der Sexualität


Wie die Sexualität zu etwas Erhabenem, Heiligen werden kann


𝐃𝐢𝐞 𝐭𝐢𝐞𝐟𝐞 𝐒𝐞𝐡𝐧𝐬𝐮𝐜𝐡𝐭 𝐝𝐞𝐬 𝐌𝐞𝐧𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐧𝐚𝐜𝐡 𝐄𝐢𝐧𝐬𝐬𝐞𝐢𝐧 𝐮𝐧𝐝 𝐕𝐞𝐫𝐛𝐢𝐧𝐝𝐮𝐧𝐠 

Sex ohne Liebe ist nichts Weiteres als gegenseitige Triebbefriedigung und kann zu emotionaler Leere fühlen. Menschen, die immer wieder ihren Sexualpartner wechseln - es sind immer beide Geschlechter gemeint - haben Angst vor der Liebe. Sex macht normalerweise keine Angst, weil man ihn (und seine Partnerin damit) kontrollieren kann. 𝐋𝐢𝐞𝐛𝐞 𝐦𝐚𝐜𝐡𝐭 𝐀𝐧𝐠𝐬𝐭, 𝐝𝐞𝐧𝐧 𝐋𝐢𝐞𝐛𝐞 𝐥ä𝐬𝐬𝐭 𝐬𝐢𝐜𝐡 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭 𝐤𝐨𝐧𝐭𝐫𝐨𝐥𝐥𝐢𝐞𝐫𝐞𝐧.  

𝐖𝐞𝐧𝐧 𝐃𝐮 𝐝𝐚𝐬 𝐆ö𝐭𝐭𝐥𝐢𝐜𝐡𝐞 𝐢𝐧 𝐃𝐞𝐢𝐧𝐞𝐦 𝐏𝐚𝐫𝐭𝐧𝐞𝐫 𝐬𝐞𝐡𝐞𝐧 𝐤𝐚𝐧𝐧𝐬𝐭, 𝐝𝐚𝐧𝐧 𝐤𝐚𝐧𝐧 𝐒𝐞𝐱𝐮𝐚𝐥𝐢𝐭ä𝐭 𝐳𝐮 𝐞𝐭𝐰𝐚𝐬 𝐄𝐫𝐡𝐚𝐛𝐞𝐧𝐞𝐦, 𝐆ö𝐭𝐭𝐥𝐢𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐰𝐞𝐫𝐝𝐞𝐧. Wenn Dein Ziel des Zusammenseins der Orgasmus ist, dann wirst Du scheitern: Die Liebe wird kleiner werden und der Drang nach Sex grösser.  

Und warum ist das so?  

𝐖𝐞𝐢𝐥 𝐝𝐢𝐞 𝐰𝐚𝐡𝐫𝐞, 𝐭𝐢𝐞𝐟𝐞 𝐒𝐞𝐡𝐧𝐬𝐮𝐜𝐡𝐭 𝐝𝐞𝐬 𝐌𝐞𝐧𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 (𝐢𝐧 𝐝𝐞𝐫 𝐒𝐞𝐱𝐮𝐚𝐥𝐢𝐭ä𝐭) 𝐝𝐚𝐫𝐢𝐧 𝐛𝐞𝐬𝐭𝐞𝐡𝐭, 𝐄𝐢𝐧𝐬𝐬𝐞𝐢𝐧 𝐳𝐮 𝐞𝐫𝐥𝐞𝐛𝐞𝐧, 𝐄𝐢𝐧𝐬𝐬𝐞𝐢𝐧 𝐮𝐧𝐝 𝐕𝐞𝐫𝐛𝐢𝐧𝐝𝐮𝐧𝐠. Verbindung und Einssein kann aber auch ohne Sexualität erreicht werden, z.B. in der Meditation.  

Lass nicht zu, dass Dein Partner Dich dazu benutzt, seinen Trieb abzureagieren, weil Du vielleicht glaubst, dass das zu Deiner ehelichen Pflicht gehört, denn dies wird auf Dauer Eurer Beziehung schaden und wird Euch einsam machen, obwohl Ihr zusammen seid.  

𝐔𝐦 𝐝𝐞𝐧 𝐒𝐞𝐱𝐮𝐚𝐥𝐚𝐤𝐭 𝐳𝐮 𝐞𝐭𝐰𝐚𝐬 𝐇𝐞𝐢𝐥𝐢𝐠𝐞𝐦 𝐳𝐮 𝐦𝐚𝐜𝐡𝐞𝐧, 𝐤𝐚𝐧𝐧𝐬𝐭 𝐃𝐮 𝐅𝐨𝐥𝐠𝐞𝐧𝐝𝐞𝐬 𝐭𝐮𝐧. Voraussetzung ist immer, dass Du Deinen Partner liebst und dass er Dich liebt.  

  • Meditiert zusammen vor dem Liebespiel. 

  • Dann faltet die Hände vor dem Herzen, seht Euch in die Augen und sprecht nacheinander zu Eurem Partner: Atma namaste, ich grüsse das Göttliche in dir, ich grüsse Christus in Dir, ich grüsse Buddha in Dir usw.  

  • Dann legt Ihr Eure Handflächen sanft ineinander, schliesst die Augen und lasst die Energien fliessen. Die Energie fliesst von der rechten Hand des Mannes in die linke Hand der Frau zu ihrem Herzen, zu ihrer rechten Hand in die linke Hand des Mannes zu seinem Herzen und dann wieder zu seiner rechten Hand. Ein Kreislauf, der die Herzen miteinander verbindet. Wenn Ihr diese Verbindung spürt, könnt Ihr Eure Augen öffnen und Euch dann von Eurer Liebe führen lassen. Vielleicht spürt Ihr aber die Verbindung nicht, vielleicht spürt Ihr Schmerz, dann öffnet die Augen und sprecht darüber, so dass es sich lösen kann.  

Wenn Du mit Deinem Partner über solches nicht sprechen kannst oder er für solche Vorschläge nicht offen ist, dann melde Dich bei mir. Dann kann ich Dir zeigen, wie Du damit umgehen kannst. Wenn Du Deinen Partner liebst, mit Deinem sexuellen Erleben aber nicht zufrieden bist, dann melde Dich ebenfalls, dann können wir schauen, was Dich in Deinem Sexualchakra und in anderen Chakras blockiert und dies auflösen und verändern.  

Denke daran, das Ziel Eures Zusammenseins ist nicht die geschlechtliche Verbindung zweier Körper, sondern die Verbindung zweier Seelen.  

Wenn Ihr Euch für Tantra interessiert, dann beschäftigt Euch damit. Aber seid Euch gesagt: Tantra ohne Liebe ist auch einfach nur Technik und Experimentieren. Sie bringt Euch der Liebe nicht näher.  


𝐕𝐞𝐫𝐰𝐚𝐧𝐝𝐥𝐞 𝐃𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐒𝐞𝐱𝐮𝐚𝐥𝐞𝐧𝐞𝐫𝐠𝐢𝐞 𝐢𝐧 𝐞𝐭𝐰𝐚𝐬 𝐇ö𝐡𝐞𝐫𝐞𝐬  


Ich möchte hier Yogananda aus seinem Buch „Die ewige Suche des Menschen“ zitieren: 

„Ausser dem Zweck der Fortpflanzung und dem Ausdruck gegenseitiger Liebe im heiligen Ehestand ist der Zeugungstrieb von Gott auch dazu bestimmt, in Energie und göttliche Wahrnehmungen umgewandelt zu werden. Im gleichen Masse, wie ihr die Sexualkraft sublimieren könnt, werdet ihr grosse geistige Kräfte entwickeln – sei es im Schreiben, Malen oder in zahlreichen anderen kreativen Betätigungen. Wenn ihr die Zeugungskraft schliesslich ganz unter eure Herrschaft bringt und sie vergeistigen könnt, werden ihr den Frieden und die Liebe Gottes und seine Glückseligkeit fühlen.“ 

Unabhängig davon, ob Du in einer Partnerschaft bist oder nicht, kannst Du Deine Sexualenergie immer in etwas Höheres verwandeln. Wie das geht, zeige ich Dir in diesem Minikurs.  


Wenn Du Probleme mit der Sexualität oder mit Deinem Partner, Deiner Partnerin hast, dann buche ein kostenloses Beratungsgespräch bei mir und wir schauen, wie ich Dir weiterhelfen kann.  








170 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page