top of page
Suche

Reinkarnation und die permanenten Samen


Die folgenden Informationen stammen insbesondere aus dem Buch «Prana-Meditationen» von Master Choa Kok Sui, welches ich Dir ans Herz legen möchte.  


Vorgang der Reinkarnation

Wenn sich eine Seele neu inkarniert, dann verbindet sie sich über drei schillernde Energiefäden, an denen jeweils ein permanentes Atom hängt, mit dem neuen Körper. Ohne diese Verbindungen – auch Silberfäden genannt - könnte ein Mensch gar nicht leben.


Die drei permanenten Samen oder Atome sind:

- Physischer Same (Same des Lebens)

- Emotionaler Same

- Mentaler Same (Same des Bewusstseins)


Der physische Samen

Der physische Samen befindet sich im Herzchakra und im physischen Herzen. Dieser Same beinhaltet den Bauplan des physischen und der feinstofflichen Körper. Wie all diese Körper aufgebaut sind, hängt von seinem Karma und den Lektionen, die er im Leben zu lernen hat, ab. Vor der Inkarnation bespricht die Seele mit einem höheren Wesen, welche Lektionen zu lernen sind. Es wird ein Plan und eine Bestimmung ausgearbeitet. Im physischen Samen ist dieser Plan enthalten.


Manche Menschen hadern mit ihrem Schicksal. Das kann zwei Gründe haben:

Der eine mag sein, dass sie nicht ihrem Lebensplan gefolgt sind und nun den negativen Korrekturmassnahmen der Seele ausgesetzt sind. Die inkarnierte Seele, also der Mensch, hat einen freien Willen und kann sich natürlich auch für den falschen Weg entscheiden.

Der andere Grund mag sein, dass die Zeit gekommen ist für eine neue Herausforderung, die bewältigt werden sollte. Im physischen Samen sind diese Lektionen einprogrammiert und sie erscheinen dann zu einer gewissen Zeit im Leben.


Der emotionale Samen

Der emotionale Same befindet sich im Solarplexuschakra und in der Leber. (Wie der Same gleichzeitig an diesen zwei Orten sein kann, wird nicht erklärt. Es ist jedoch so, dass der Solarplexus die Leber steuert).


Der emotionale Samen beinhaltet den Bauplan des Emotionalkörpers oder auch Astralkörper genannt. Diesen Körper bespreche ich in meiner vierteiligen Blogserie über die feinstofflichen Körper des Menschen (zum Zeitpunkt dieses Blogbeitrags allenfalls noch nicht veröffentlicht).

 

Der Aufbau des Astralkörpers hängt auch von den Vorleben ab.


Der mentale Samen

Der mentale Samen befindet sich im Kronenchakra und in der Zirbeldrüse. Dieser Same enthält den Bauplan für den Mentalkörper. Wie dieser aufgebaut ist, hängt auch von den Vorleben ab. Der Mentalkörper ist auch Bestandteil der bereits genannten Blogserie. 

 

Der mentale Samen enthält alle Aufzeichnungen des Menschen aus seinen früheren Leben. Der Same besteht aus einem hellen indigoblau und wird deshalb auch «die blaue Perle» genannt. In der Meditation über die Seele von Master Choa Kok Sui konzentriert man sich auf diesen Samen des Bewusstseins und verstärkt so die Verbindung zur Seele.


Weiterentwicklung der permanenten Samen

Wie Du gelesen hast, bestimmen diese Samen, wie Dein physischer, Dein astraler und Dein mentaler Körper aufgebaut sind. Sie bestimmen daher einen Teil Deines Lebens. Gewisse Dinge sind vorgezeichnet, man nennt es auch Schicksal oder die Auswirkung des Karmas. Deine Vorleben bestimmen also einen Teil Deines aktuellen Lebens.


Sie bestimmen jedoch nicht alles. Du kannst Neues dazulernen und Dich weiterentwickeln. All Deine guten Taten und die Eigenschaften (Tugenden), die Du neu in diesem Leben erwirbst, werden in diesen permanenten Samen aufgezeichnet und bestimmen daher die Qualität und Ausrichtung Deines nächsten Lebens. Selbstverständlich werden auch all Deine negativen Taten wieder darin gespeichert, aber wir hoffen doch, dass die guten überwiegen.


Wenn der Mensch stirbt, dann lösen sich die drei permanenten Samen aus dem Körper und die Seele zieht diese mit den Silberfäden zurück, bis sie diese im nächsten Leben wieder nach unten in den neuen Körper ausdehnen lässt.  


Im folgenden Video spreche ich über die drei permanenten Samen. In der anschliessenden Meditation reinigen wir unsere Zirbeldrüse und begegnen unserer Seele:



Was die Seele ist und wo sie sich befindet

Zu diesem Titel habe ich einen separaten Blogartikel geschrieben, der für Dich auch interessant sein könnte, weil ich da Wissen teile, das nicht sehr bekannt ist.


Die Monade und die göttliche Schnur

Ergänzend zu meinen Anfangsaussagen über den Vorgang der Reinkarnation möchte ich noch folgendes erwähnen:


Die meisten Menschen kennen nur den Begriff der Seele. Im Grunde genommen ist es aber so, dass Gott Milliarden von Monaden, von göttlichen Funken erschaffen hat. Von dieser Monade führt eine Energieschnur abwärts zur Seele, wo sie sich auf die genannten drei Silberfäden mit den permanenten Atomen aufteilt und sich dort mit dem Menschen verbindet. Diese drei Silberfäden sind aber immer noch umhüllt von der göttlichen Schnur, die von der Monade ausgeht. Die göttliche Schnur geht durch die Seele, durch das Kronenchakra, dann den Zentralkanal in der Wirbelsäule herunter und tritt in der Nähe des Steissbeins aus und geht dann einige Meter in die Erde hinein. Diese untere Schnur könnte man auch als Erdschnur bezeichnen, denn sie hilft dem Menschen, sich zu erden.  

 


53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page